Farpoint FAQ

Was ist Farpoint?
Farpoint ist der regelmäßige Rollenspieltreff an der Uni Hamburg. Die Runden spielen regelmäßig und setzen sich zu Beginn jedes Semesters neu zusammen.

Wann ist Farpoint?
Farpoint findet jeden Mittwoch von 18-21 Uhr statt. Treffpunkt ist Raum 1219 des Philturms der Uni Hamburg (Von-Melle-Park 6).

Wer ist Farpoint?
Farpoint wird hauptsächlich von Studenten der Uni Hamburg besucht, man muss jedoch kein Student sein, um mitzuspielen. Die Teilnahme ist außerdem völlig kostenlos.

Was wird gespielt?
Alles, was angeboten wird. Das sind Rollenspiele aller couleur, sowohl Mainstreamsysteme (D&D, DSA, Vampire) als auch weitgehend unbekannte oder selbstgeschriebene Systeme. Es gibt nur einen Weg, vorauszusehen, ob ein bestimmtes System in diesem Semester angeboten werden wird: indem man es selbst anbietet!

Die aktuelle Rundeneinteilung findet ihr im Forum.

Im Prinzip können auch andere Spiele angeboten werden, wie Tabletop oder Gesellschaftsspiele, was gelegentlich vorkommt.

Wie funktioniert Farpoint?
Jedes Semester gibt es einen Eröffnungstermin, zu dem sich die Teilnehmer zu Spielrunden zusammen finden. Jeder, der eine Spielrunde leiten will, darf sie anbieten.

Jeder Teilnehmer hat zwei Runden, A und B, die abwechselnd spielen, und zwar im wöchentlichen Turnus. A- und B-Woche wechseln sich ab, so dass eine Spielrunde effektiv alle zwei Wochen spielt.

Das hat zwei Vorteile:

  1. Ein Spielleiter kann eine Runde anbieten und trotzdem noch in einer anderen Runde spielen.
  2. Wer wenig Zeit hat, schließt sich nur einer Runde an und spielt alle zwei Wochen.

Übrigens treffen sich die Teilnehmer von Farpoint nach der Spielrunde gern unverbindlich zum Stammtisch im Down Under an der Grindelallee.

Was tun, wenn ich die Eröffnungsveranstaltung verpasst habe?
Am einfachsten ist es, die Eröffnungsveranstaltung nicht zu verpassen.

Wenn das nicht möglich ist, sollte man am besten schon vorher eine Mail an die Orga (farpoint@die-loge-ev.de) schreiben mit den eigenen Wünschen. Dann kann von vornherein ein Platz freigehalten werden.

Im Prinzip kann man auch nach der Eröffnungsveranstaltung noch versuchen, eine Runde zu finden. Dazu sollte man sich bei der Orga melden oder gleich am Mittwoch vorbei kommen. Die Entscheidung, ob er noch einen Spieler aufnehmen möchte, trifft jedoch immer allein der Spielleiter.

Was, wenn ich am Mittwoch keine Zeit habe?
Dann hast Du leider keine Zeit für Farpoint.

Trotzdem kannst Du versuchen, zur Eröffnungsveranstaltung zu kommen. Dort wird es auch Gelegenheit geben, eine Runde an einem anderen Tag anzubieten oder zu suchen. Die meisten Farpointler spielen auch abseits von Farpoint.

Natürlich können wir Runden, die außerhalb von Farpoint spielen, keine Räume zur Verfügung stellen.

Was ist Rollenspiel?
Wir spielen nichttherapeutische Pen&Paper-Rollenspiele.

Hierzu haben wir einen eigenen Artikel verfasst.
Für weitere Infos ist die Wikipedia euer Freund: Pen-&-Paper-Rollenspiel

Woher kommt Farpoint?
Farpoint wurde im Jahr 1998 von Mitgliedern des hamburger Rollenspielvereins „Die Loge e.V.“ gegründet. Der Verein ist auch bekannt durch andere hamburger Rollenspielveranstaltungen wie den NORDCON oder Die Nacht.

Farpoint selbst ist ein studentischer Verein, was uns die Nutzung universitter Räumlichkeiten ermöglicht.

Um bei Farpoint mitzuspielen, müsst ihr weder bei Farpoint noch bei der Loge Mitglied sein, wir ermuntern jedoch jeden zur Mitgliedschaft bei Der Loge, der hamburger Rollenspielveranstaltungen unterstützen oder ins Leben rufen will.